Fraktion im GR

Konstituierende Sitzung der SPD- Gemeinderatsfraktion

Im Anschluss an die Verabschiedung der vier ausgeschiedenen, langjährigen SPD- Fraktionsmitglieder Eva- Maria Bauer Oppelland, Martina Kelm, Gerhard Kienzle und Karlheinz Hering sind unsere beiden neu gewählten Mandatsträger Brigitte Gakstatter und Martin Pflugfelder begrüßt worden.

-> Mehr zum Thema

Verabschiedung aus der SPD-Fraktion

SPD- Fraktion verabschiedet vier Mitglieder

Bei einer gemeinsamen Sitzung der bisherigen und künftigen SPD- Fraktion wurde ausführlich das langjährige Wirken von vier ausscheidenden, verdienten Gemeinderätinnen bzw. Gemeinderäten gewürdigt.

Eva-Maria Bauer-Oppelland gehörte dem Gemeinderat seit 1999 an. Der Diplom-Toningenieurin (FH), langjährigen Geschäftsführerin der Bauer Studios in Ludwigsburg und verheirateten Mutter von vier Kindern waren insbesondere die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Zusammenleben der Generationen, das Wohngebiet Löscher sowie Verkehr, Umwelt und Kultur wichtig. Ihr ehrenamtliches Engagement gilt aktuell dem Café International und dem Kulturcafe LUKE. 

Bei der seit 2011 amtierenden Gemeinderätin und Stellvertretenden SPD- Fraktionsvorsitzenden Martina Kelm stand der Löscher ebenfalls stets im Fokus. Darüber hinaus richtete die verheiratete Mutter von zwei Kindern, Schulsozialarbeiterin (Diplom Sozialarbeiterin/- pädagogin) und frühere Elternbeiratsvorsitzende ein besonderes Augenmerk auf attraktive Schul- und Betreuungseinrichtungen, faire Startchancen, Familien, sowie die Jugendbeteiligung in der Kommune.

Der gebürtige Möglinger Gerhard Kienzle verlässt nach 10 Jahren den Gemeinderat. Der verheiratete Vater von drei Kindern (Diplom-Wirtschaftsingenieur) war bis 2006 Leitender Angestellter bei der Daimler AG. Er ist mit dem CVJM Möglingen eng verbunden, außerdem Mitglied im OGV und TVM. Prägende Themen seiner Gemeinderatstätigkeit sind ein „schonender Umgang mit Ressourcen und Natur“, technische Fragen sowie eine solide Finanzpolitik.

Karlheinz Hering zog 2014 in den Gemeinderat ein. Als Bewohner und Pfarrer im Löscher setzte sich der verheiratete Vater von drei Kindern intensiv mit diesem Wohngebiet und seinen demografischen und strukturellen Veränderungen auseinander. Aber auch die Gemeinschaftsschule, die Bedürfnisse älterer und pflegebedürftiger Menschen, die Integration von Migranten, das Radwegenetz und die Bestattungskultur waren ihm wichtige Anliegen.

Der SPD- Fraktionsvorsitzende Gerald Häcker sprach den allseits geschätzten Kolleginnen und Kollegen, auch im Namen des SPD- Ortsvereins und dessen Vorsitzenden Dr. Roland Peter, einen besonderen Dank für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle  der Bürgerinnen und Bürger in Möglingen aus. Die Anerkennung verknüpfte er mit dem ausdrücklichen Wunsch, sie mit ihrer Fachkompetenz und ihrem Rat auch weiterhin freundschaftlich an der Seite der Fraktion zu wissen.

Mehr lesen ->

Termine der SPD

Alle Termine öffnen.

22.01.2021, 19:00 Uhr - 22.10.2021, 22:30 Uhr Abgesagt: SPD Neujahrsempfang OV Möglingen
Unser vierter Neujahrsempfang war wiederum im Bürgerhaus in Möglingen geplant. Die aktuelle Lage in der Corona- …

09.05.2021, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Kabarettabend des SPD OV Möglingen
Wir verraten noch nicht, wer uns an diesem Abend unterhalten wird. Nur soviel: der Ortsverein hat eine ebenso beka …

Alle Termine

News aus Bund und Land

12.01.2021 07:59 Katja Mast zur SGB II-Reform / Spiegel-Interview Hubertus Heil
Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. „Bundesarbeitsminister Hubertus Heil zieht die richtigen Konsequenzen aus den Erfahrungen mit der Corona-Pandemie: Mehr Sicherheit und neues Vertrauen beim Arbeitslosengeld II. Die letzten Monate haben gezeigt: Auf den Sozialstaat ist Verlass, aber er muss

12.01.2021 07:53 100 Millionen Euro für berufliche Teilhabe von Menschen mit Behinderungen
Mit dem zweiten Nachtragshaushalt 2020 hat der Bundestag den Corona-Teilhabe-Fonds bereitgestellt. Darin werden mit 100 Millionen Euro Inklusionsunternehmen, Einrichtungen der Behindertenhilfe, Sozialkaufhäuser und gemeinnützige Sozialunternehmen unterstützt, die durch die Corona-Pandemie einen finanziellen Schaden erlitten haben. „Der Corona-Teilhabe-Fonds schließt eine Lücke in den Pandemiehilfen für Unternehmen. Denn auch rund 900 Inklusionsunternehmen, gemeinnützige Unternehmen und Einrichtungen der

12.01.2021 07:48 Der Sozialstaat sollte das Leben nicht zusätzlich erschweren
Künftig sollten in den ersten zwei Jahren des Bezugs von Grundsicherung erhebliches Vermögen und die Angemessenheit der Wohnung nicht überprüft werden. „Auch in der Krise müssen wir an Morgen denken – und das tut Bundesarbeitsminister Hubertus Heil mit der geplanten Reform. Hohe Mieten, ein umkämpfter Wohnungsmarkt und die Schwierigkeit einen neuen Job zu finden – das

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden!



 

Facebook SPD Offene Liste

Besucher

Besucher:674849
Heute:34
Online:1