Fraktion im GR

Aus der SPD-Fraktion

SPD- Fraktion verabschiedet vier Mitglieder

Bei einer gemeinsamen Sitzung der bisherigen und künftigen SPD- Fraktion wurde ausführlich das langjährige Wirken von vier ausscheidenden, verdienten Gemeinderätinnen bzw. Gemeinderäten gewürdigt.

Eva-Maria Bauer-Oppelland gehörte dem Gemeinderat seit 1999 an. Der Diplom-Toningenieurin (FH), langjährigen Geschäftsführerin der Bauer Studios in Ludwigsburg und verheirateten Mutter von vier Kindern waren insbesondere die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Zusammenleben der Generationen, das Wohngebiet Löscher sowie Verkehr, Umwelt und Kultur wichtig. Ihr ehrenamtliches Engagement gilt aktuell dem Café International und dem Kulturcafe LUKE. 

Bei der seit 2011 amtierenden Gemeinderätin und Stellvertretenden SPD- Fraktionsvorsitzenden Martina Kelm stand der Löscher ebenfalls stets im Fokus. Darüber hinaus richtete die verheiratete Mutter von zwei Kindern, Schulsozialarbeiterin (Diplom Sozialarbeiterin/- pädagogin) und frühere Elternbeiratsvorsitzende ein besonderes Augenmerk auf attraktive Schul- und Betreuungseinrichtungen, faire Startchancen, Familien, sowie die Jugendbeteiligung in der Kommune.

Der gebürtige Möglinger Gerhard Kienzle verlässt nach 10 Jahren den Gemeinderat. Der verheiratete Vater von drei Kindern (Diplom-Wirtschaftsingenieur) war bis 2006 Leitender Angestellter bei der Daimler AG. Er ist mit dem CVJM Möglingen eng verbunden, außerdem Mitglied im OGV und TVM. Prägende Themen seiner Gemeinderatstätigkeit sind ein „schonender Umgang mit Ressourcen und Natur“, technische Fragen sowie eine solide Finanzpolitik.

Karlheinz Hering zog 2014 in den Gemeinderat ein. Als Bewohner und Pfarrer im Löscher setzte sich der verheiratete Vater von drei Kindern intensiv mit diesem Wohngebiet und seinen demografischen und strukturellen Veränderungen auseinander. Aber auch die Gemeinschaftsschule, die Bedürfnisse älterer und pflegebedürftiger Menschen, die Integration von Migranten, das Radwegenetz und die Bestattungskultur waren ihm wichtige Anliegen.

Der SPD- Fraktionsvorsitzende Gerald Häcker sprach den allseits geschätzten Kolleginnen und Kollegen, auch im Namen des SPD- Ortsvereins und dessen Vorsitzenden Dr. Roland Peter, einen besonderen Dank für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle  der Bürgerinnen und Bürger in Möglingen aus. Die Anerkennung verknüpfte er mit dem ausdrücklichen Wunsch, sie mit ihrer Fachkompetenz und ihrem Rat auch weiterhin freundschaftlich an der Seite der Fraktion zu wissen.

Mehr lesen ->

Termine der SPD

Alle Termine öffnen.

14.09.2019, 00:00 Uhr - 14.09.2019 OV Freiberg - Bürgergespräche im Bistro

17.09.2019, 20:00 Uhr - 17.09.2019 Stammtisch - OV Markgröningen

12.10.2019 - 12.10.2019 Landesparteitag
Bearbeitung der Themen: Pflege und Gesundheit

Alle Termine

News aus Bund und Land

21.08.2019 16:14 Soli: Koalition hält Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und Bürgern
Von 2021 fällt der Solidaritätszuschlag für mehr als 90 Prozent aller Steuerzahler weg. Achim Post erläutert, warum die SPD-Fraktion aber will, dass die absoluten Top-Verdiener weiter ihren Beitrag leisten sollen. „Mit dem heute im Kabinett auf den Weg gebrachten Gesetz zur weitgehenden Abschaffung des Soli hält die Koalition Wort und entlastet Millionen von Bürgerinnen und

21.08.2019 16:13 Steigende Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes
Heute veröffentlichte Zahlen des Statistischen Bundesamtes belegen: Seit Inkrafttreten des Anerkennungsgesetzes haben sich die jährlichen Antragszahlen verdoppelt. Insgesamt wurden etwa 140.700 Anträge in den Jahren 2012 bis 2018 gestellt. Das ist ein wichtiger Beitrag zur Fachkräftesicherung, es müssen aber noch weitere Maßnahmen ergriffen werden. „Die steigenden Anerkennungszahlen belegen den Erfolg des Anerkennungsgesetzes und das große

21.08.2019 16:12 Brexit: Johnson will offenbar nicht aus der Rolle des Populisten heraus
SPD-Fraktionsvizechef Post stellt klar: Das, was der britische Premier als Verhandlungsangebot bisher an die EU übermittelt hat, sind Wünsch-Dir-Was-Ideen, die nichts mit der realen Verhandlungskonstellation zu tun haben.  „Bei Boris Johnson hat man leider den Eindruck, dass er nicht aus der Rolle des Populisten heraus will – oder es gar nicht kann. Das, was er als

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden!



 

Facebook SPD Offene Liste

Besucher

Besucher:674848
Heute:28
Online:1