Fraktion im GR

Konstituierende Sitzung der SPD- Gemeinderatsfraktion

Im Anschluss an die Verabschiedung der vier ausgeschiedenen, langjährigen SPD- Fraktionsmitglieder Eva- Maria Bauer Oppelland, Martina Kelm, Gerhard Kienzle und Karlheinz Hering sind unsere beiden neu gewählten Mandatsträger Brigitte Gakstatter und Martin Pflugfelder begrüßt worden.

-> Mehr zum Thema

Verabschiedung aus der SPD-Fraktion

SPD- Fraktion verabschiedet vier Mitglieder

Bei einer gemeinsamen Sitzung der bisherigen und künftigen SPD- Fraktion wurde ausführlich das langjährige Wirken von vier ausscheidenden, verdienten Gemeinderätinnen bzw. Gemeinderäten gewürdigt.

Eva-Maria Bauer-Oppelland gehörte dem Gemeinderat seit 1999 an. Der Diplom-Toningenieurin (FH), langjährigen Geschäftsführerin der Bauer Studios in Ludwigsburg und verheirateten Mutter von vier Kindern waren insbesondere die Themen Vereinbarkeit von Familie und Beruf, Zusammenleben der Generationen, das Wohngebiet Löscher sowie Verkehr, Umwelt und Kultur wichtig. Ihr ehrenamtliches Engagement gilt aktuell dem Café International und dem Kulturcafe LUKE. 

Bei der seit 2011 amtierenden Gemeinderätin und Stellvertretenden SPD- Fraktionsvorsitzenden Martina Kelm stand der Löscher ebenfalls stets im Fokus. Darüber hinaus richtete die verheiratete Mutter von zwei Kindern, Schulsozialarbeiterin (Diplom Sozialarbeiterin/- pädagogin) und frühere Elternbeiratsvorsitzende ein besonderes Augenmerk auf attraktive Schul- und Betreuungseinrichtungen, faire Startchancen, Familien, sowie die Jugendbeteiligung in der Kommune.

Der gebürtige Möglinger Gerhard Kienzle verlässt nach 10 Jahren den Gemeinderat. Der verheiratete Vater von drei Kindern (Diplom-Wirtschaftsingenieur) war bis 2006 Leitender Angestellter bei der Daimler AG. Er ist mit dem CVJM Möglingen eng verbunden, außerdem Mitglied im OGV und TVM. Prägende Themen seiner Gemeinderatstätigkeit sind ein „schonender Umgang mit Ressourcen und Natur“, technische Fragen sowie eine solide Finanzpolitik.

Karlheinz Hering zog 2014 in den Gemeinderat ein. Als Bewohner und Pfarrer im Löscher setzte sich der verheiratete Vater von drei Kindern intensiv mit diesem Wohngebiet und seinen demografischen und strukturellen Veränderungen auseinander. Aber auch die Gemeinschaftsschule, die Bedürfnisse älterer und pflegebedürftiger Menschen, die Integration von Migranten, das Radwegenetz und die Bestattungskultur waren ihm wichtige Anliegen.

Der SPD- Fraktionsvorsitzende Gerald Häcker sprach den allseits geschätzten Kolleginnen und Kollegen, auch im Namen des SPD- Ortsvereins und dessen Vorsitzenden Dr. Roland Peter, einen besonderen Dank für ihren langjährigen, ehrenamtlichen Einsatz zum Wohle  der Bürgerinnen und Bürger in Möglingen aus. Die Anerkennung verknüpfte er mit dem ausdrücklichen Wunsch, sie mit ihrer Fachkompetenz und ihrem Rat auch weiterhin freundschaftlich an der Seite der Fraktion zu wissen.

Mehr lesen ->

Termine der SPD

Alle Termine öffnen.

21.09.2021, 19:00 Uhr - 23:00 Uhr Kabarettabend des SPD OV Möglingen
Drücken Sie uns alle die Daumen, dass bis Ende September die Einschränkungen durch die Corona-Pandemie zumindest …

Alle Termine

News aus Bund und Land

17.04.2021 09:17 Sachgrundlose Befristung: Koalitionsvertrag muss jetzt endlich umgesetzt werden
SPD und CDU/CSU haben im Koalitionsvertrag vereinbart, sachgrundlose Befristungen und Kettenbefristungen einzuschränken. Nun hat Hubertus Heil, Bundesminister für Arbeit und Soziales, einen Gesetzentwurf dazu vorgelegt. Besonders in der aktuellen durch die Corona-Pandemie geprägten Situation benötigen Menschen Sicherheit im Beruf. Eine Eindämmung sachgrundloser Befristung ist überfällig. „Die Abschaffung der sachgrundlosen Befristung ist schon lange eine sozialdemokratische

17.04.2021 09:15 StVO-Novelle: Kompromiss zu Bußgeldern
Nach monatelangem Ringen hat sich die Verkehrsministerkonferenz heute auf einen Kompromiss zu einer Reform des Bußgeldkatalogs geeinigt. Alle bereits im letzten Jahr beschlossenen unstrittigen Bußgelder können rechtssicher umgesetzt werden. Ein Fahrverbot bereits bei niedrigeren Tempoverstößen wird es nicht geben, allerdings werden die Bußgelder bei Geschwindigkeitsverstößen deutlich erhöht. Die StVO-Novelle musste wegen eines Formfehlers neu verhandelt

13.04.2021 16:09 Kabinett billigt Bundes-Notbremse – Gemeinsam die dritte Welle brechen
Das Bundeskabinett hat bundesweit einheitliche Regelungen beschlossen, um die immer stärker werdende dritte Corona-Welle in Deutschland zu brechen. „Das ist das, was jetzt notwendig ist: Regelungen, die im ganzen Bundesgebiet überschaubar, nachvollziehbar für jeden einheitlich gelten“, sagte Vizekanzler Olaf Scholz am Dienstag. In den vergangenen Tagen hatten der Vizekanzler und die Kanzlerin mit vielen Kabinettskolleg*innen,

Ein Service von info.websozis.de

Mitglied werden

Jetzt Mitglied werden!



 

Facebook SPD Offene Liste

Besucher

Besucher:674849
Heute:29
Online:1